Stabkirche Torpo

Lage: Torpo im Hallingdal. Abzweigung von der RV7
Buskerud
Die Stabkirche von Torpo ist die Einzige im Hallingdal, die noch an dem Ort steht, an dem sie im 12. Jh. errichtet wurde und ist zugleich das älteste Gebäude im Tal. Von ihr ist nur noch das Kirchenschiff stehengeblieben, der Chor wurde 1880 abgerissen.
Der Verein zur Bewahrung norwegischer Kulturdenkstätten, der die Kirche 1880, als die Kirche vollständig abgerissen werden sollte, kaufte, hatte nicht genügend Geld zur Bewahrung der kompletten Kirche, und rettete er durch den Kauf zumindest das Schiff, so daß es noch heute besichtigt werden kann. Zu der mittelalterlichen Dekoration der Kirche gehört ein geschnitztes Portal, eine Galerie, ein Lectorium mit gewölbtem Dach, einen Baldachin. Der Baldachin, den es noch gibt, ist reich dekoriert mit drei Motiven: dem jüngsten Gericht, der Margaretha-Legende und der Kreuzigung. Die Farben sind noch klar und leuchtend. Eine Skizze von 1855 zeigt draussen einen frei stehenden Glockenturm.
Weitere Infos gibt es hier: externer Linkfortidsminneforeningen
nach oben