Nationalstolz der Norweger

Was die Norweger für ihr Land empfinden, spiegelt sich wohl mit am deutlichsten in ihrer Nationalhymne wieder, weswegen ich hier mal den Text aufgeführt und übersetzt habe.
Man kann sich bei anklicken des unteren Buttons auch das Lied anhören. Es dauert jedoch je nach internet Verbindung einige Minuten bis die Datei geladen ist.
  • Ja vi elsker dette landet

    Melodie: Richard Nordraak
    Text: Bjørnstjerne Bjørnson
    Ja, vi elsker dette landet
    som det stiger frem,
    furet, værbitt over vannet
    med de tusen hjem, -
    elsker, elsker det og tenker
    på vår far og mor
    og den saganatt som senker
    drømme på vår jord.

    Norske mann i hus og hytte,
    takk din store Gud!
    Landet ville han beskytte,
    skjønt det mørkt så ud.
    Alt hva fedrene har kjempet,
    mødrene har grett,
    har den Herre stille lempet,
    så vi vant vår rett.

    Ja, vi elsker dette landet
    som det stiger frem,
    furet, værbitt over vannet
    med de tusen hjem.
    Og som fedres kamp har hevet
    det av nød til seir,
    også vi, når det blir krevet,
    for dets fred slår leir.
  • Ja wir lieben dieses Land

    Ja, wir lieben dieses Land,
    wie es zerfurcht und vom Wetter gegerbt
    aus dem Wasser emporsteigt,
    mit den tausend Heimen.
    Lieben es und denken
    an unseren Vater und Mutter
    und an die Nacht der Sage,
    die Träume auf unsere Erde niedersenkt.

    Norweger in Haus und Hytte,
    danke deinem großen Gott,
    das Land wollte er beschützen,
    auch wenn es dunkel aussah,
    alles wofür die Väter gekämpft haben,
    die Mütter geweint,
    hat der Herr still gemäßigt,
    so das wir unsere Recht bekamen.


    Ja, wir lieben dieses Land,
    wie es zerfurcht und vom Wetter gegerbt
    aus dem Wasser emporsteigt,
    mit den tausend Heimen.
    Und wie der Kampf unserer Väter
    es aus der Not zum Sieg gehoben hat,
    so werden auch wir, wenn es nötig ist,
    das Lager für den Frieden aufschlagen.
zum Abspielen der Nationalhymne bitte auf den Button klicken
Die Audiodatei kann leider nicht abgespielt werden.
Ein weiteres Lied, was meiner Meinung nach viel vom Gefühl für Norwegen wiedergibt, ist "Innerst i sjelen" von Sissel, weswegen ich auch dieses Lied samt Übersetzung hier eingefügt habe.
Man kann sich bei anklicken des unteren Buttons auch das Lied anhören. Es dauert jedoch je nach internet Verbindung einige Minuten bis die Datei geladen ist.
  • Innerst i sjelen

    Innerst i sjelen
    stiger landet frem:
    en blank og gylden stripe land
    som en gang var mitt hjem.

    Skogene av stillhet
    stiene som går
    gjennom lyng og åkerland
    til havet utenfor.
    Lyd av vind og drømmer,
    Lukt av jord og hav,
    Ryggene som retter seg
    når stormen bøyer av...

    Innerst i sjelen
    hvisker det hver kveld,
    om et skjult og annet land
    som en gang var meg selv.

    Havet blir tilbake,
    dønningene slår,
    timeslag på timeslag
    mot landet utenfor.
    Restene av minne
    og skyggene av en sang,
    blander seg med jord og himmel
    i hver solnedgang.

    Innerst i sjelen
    skjelver det en klang,
    fra et annet landskap
    som var meg en gang

    Innerst i sjelen
    hvisker det hver kveld,
    om et skjult og annet land
    som en gang var meg selv.

    Innerst i sjelen
    stiger landet frem:
    en blank og gylden stripe land
    som en gang var mitt hjem.
  • Tief in meiner Seele

    Tief in meiner Seele
    steigt das Land empor
    ein blanker und goldener Streifen Land
    der einmal mein Zuhause war.

    Wälder voller Stillheit
    Wege, die durch Heide
    und Ackerland gehen,
    bis ganz zum weiten Meer.
    Das Geräusch von Wind und Träumen,
    Der Geruch von Erde und Meer,
    Rücken, die sich aufrichten,
    wenn der Sturm aufkommt.

    Tief in meiner Seele
    flüstert es jeden Abend,
    von einem verborgenen und anderen Land,
    das einmal ich selber war.

    Das Meer bleibt zurück,
    die Nachwirkungen schlagen
    Stunde um Stunde
    gegen das Land da draußen.
    Erinnerungsreste und
    die Schatten eines Liedes,
    mischen sich mit Erde und Himmel
    in jedem Sonnenuntergang.

    Tief in der Seele
    erbebt ein Klang,
    von einer anderen Landschaft,
    die einmal ich selber war.

    Tief in der Seele
    steigt das Land empor:
    ein blanker und goldener Streifen Land,
    der einmal mein Zuhause war.
zum Abspielen des Liedes bitte auf den Button klicken
Die Audiodatei kann leider nicht abgespielt werden.
nach oben